Gruppe Kollegen lachenHerzlich willkommen
auf der Internetpräsenz des BTB-NRW.

Der BTB-NRW freut sich über Ihren Besuch!

Am 26. August 2021 hat die Bundestarifkommission des dbb beamtenbund und tarifunion gemeinsam mit dem Bundesvorstand die Forderungen zur Einkommensrunde 2021 für die öffentliche Verwaltung der Länder beraten und beschlossen.

Die wichtigsten Forderungen des dbb für einen starken öffentlichen Dienst:

Erhöhung der Tabellenentgelte der Beschäftigten um 5 % bei einer Laufzeit von
12 Monaten, mindestens um 150 Euro monatlich
Erhöhung der Azubi- / Studierenden- / Praktikantinnen- / Praktikanten-Entgelte um 100 Euro monatlich
Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung

c) BTB NRW

In Anerkennung seiner besonderen Verdienste um Technik und Naturwissenschaft und um die in diesen Fachbereichen Beschäftigten überreichten Jürgen Thier, Landesvorsitzender des BTB NRW, und Udo Kock, Vorsitzender der Vertretung der Senioren und Hinterbliebenen im BTB Bund, am 11. Juni 2021 dem Gründungsmitglied des BTB NRW, Prof. Hansjakob Friederich, im Namen des BTB NRW die Ehrennadel samt Verleihungsurkunde. Über die überraschende Würdigung seines Engagements für den BTB hat sich Kollege Friederich sehr gefreut.

Im September 2021 stehen die Tarifverhandlungen und die Besoldungsanpassungen bei den Ländern an.

Die Ausgangslage ist ersichtlich schwer. In unserer Argumentation werden wir auf jeden Fall die Verdienste der Beschäftigten im öffentlichen Dienst in der Krise, aber auch die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des öffentlichen Dienstes herausstellen.

Die Tarifverhandlungen und die Verhandlung der Besoldungsanpassung sind aber weit mehr als nur eine lineare Anpassung des Einkommens an die Inflation oder Preissteigerung!

Im BTB wollen wir gemeinsam mit Ihnen, unseren Mitgliedern, einen Austausch starten, um Ihre Ansprüche und Bedürfnisse bestmöglich zu erfassen und somit eine gute Grundlage für unsere Forderungen an die Verhandlungen zu erhalten.

Bitte beteiligen Sie sich an beigefügter Mitgliederumfrage und senden Sie uns Ihre Meinung bis spätestens 14. Mai 2021 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .Unter allen Einsendern verlosen wir nützliche Geschenke!

Neumitglieder werben und gewinnen!

Gewinnen Sie eine Kollegin oder einen Kollegen als neues Mitlgied für den BTB und erhalten Sie die Chance auf einen tollen Gewinn!

Das Beitrittsformular und das Gewinnlos ausfüllen und bis spätestens zum 31.05.2021 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Unter allen eingegangenen Beitrittsformularen findet Ende Juni 2021 die Verlosung von einem Reisegutschein im Wert von 300 €, einem Einkaufsgutschein im Wert von 200€ und einem Restaurantgutschein im Wert von 100 € statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

 

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung verbessert den Infektionsschutz in der Arbeitswelt - Homeoffice muss angeboten werden und Kontakte müssen reduziert werden

Am 27.02.2021 ist die neue SARS-CoV2-Arbeitsschutzverordnung auf Grundlage des Arbeitsschutzgesetzes in Kraft getreten. Sie wurde auf Grund der Dringlichkeit als Ministerverordnung ohne Beteiligung des Bundesrates verabschiedet und ist zunächst bis zum 15.03.2021 befristet. Zu den wesentlichen Inhalten der Verordnung gehören der Ausbau von Telearbeit, um möglichst eine Verlagerung von Arbeit in die private Wohnung zu erreichen und damit betriebliche Personenkontakte zu reduzieren.

Kontrolliert werden die neuen Anforderungen in NRW durch die Arbeitsschützer bei den Bezirksregierungen, von denen viele Kolleginnen und Kollegen in der Fachgruppe Arbeitsschutz und Umweltschutz im BTB NRW organisiert sind und damit einen großen Beitrag zur weiteren Reduzierung des Infektionsrisikos bei der Arbeit leisten.

Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Mitgliederinformation

Das Verhandlungsergebnis der Tarifauseinandersetzung Bund und Kommunen steht: In einer krisengeprägten Tarifauseinandersetzung wurde ein Verhandlungsergebnis mit Akzenten für eine stabile und solidarische Zukunft erreicht!

ekr 2020 logo rgb

In der aktuellen Corona-Pandemie haben die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes ihre besondere Leidenschaft für die Stabilität unseres Landes deutlich bewiesen. Sie haben die Anerkennung für ihren Einsatz von der gesamten Bevölkerung erfahren.

Tarifforderung und schwieriger Auftakt der Einkommensrunde

Am 25. August 2020 hat die Bundestarifkommission des dbb gemeinsam mit dem Bundesvorstand und der Beamtenkommission die Forderungen zur Einkommensrunde 2020 für die öffentliche Verwaltung von Bund und Kommunen beraten und beschlossen.

ekr 2020 logo forderung rgb

Die wichtigsten Forderungen

  • Erhöhung der Tabellenentgelte um 4,8 Prozent, mindestens 150 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten
  • Erhöhung der Ausbildungs- und Praktikantenentgelte um 100 Euro sowie eine verbindliche Zusage zur Übernahme der Azubis
  • Einbeziehung der praxisorientierten Dualstudiengänge in den TVSöD

Schwerpunkte: Fortsetzung Sonderzahlung für Anwärter ♦ Stellenkürzung, Perspektivstellen ♦ Benefits für Mitarbeiter/in ♦ hohe Auslastung bei den Flurbereinigungsbehörden ♦ jährliche Besprechung

… diese und weitere gewerkschaftliche Themen standen auf der Tagesordnung bei Vertretern des Fachgruppenvorstandes Ländliche Entwicklung, Bodenordnung und von des Umweltministeriums NRW (MULNV NRW) trafen sich zum gemeinsamen Gedankenaustausch mit Dr. Dietzel sowie Frau Hölting-Bormann und Frau Hunke-Klein. Nehmen wir das Fazit vornweg: „es besteht in vielen Punkten ein einheitlicher Konsens“. Doch der Reihe nach:

 

Die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Arbeitsschutz und Umweltschutz von der Bezirksregierung Düsseldorf sorgen im Landeslager für Schutzausrüstung an der Messe Düsseldorf durch Ihren außerordentlichen Einsatz tagtäglich dafür, dass in ganz Nordrhein-Westfalen nur geprüfte Atemschutzmasken vom Land an die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen verteilt werden. Bislang sind schon etwa 30 Millionen Masken über das Landeslager verteilt worden.

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen hat der DBB NRW ein Informationsblatt zum neuartigen Corona-Virus (CoV2) zusammengestellt. In diesem Infoblatt werden die Entstehungsgeschichte, Begrifflichkeiten, Symptome, Übertragungswege, Vorsichts- und Schutzmaßnahmen anschaulich erläutert. Außerdem wird erklärt, was Sie in einem Verdachtsfall tun müssen.

Aktuelle informationen für Nordrhein-Westfalen entnehmen Sie bitte der Corona-Sonderseite des NRW-Gesundheitsministeriums: https://www.mags.nrw/coronavirus.

Das DBB NRW Infoblatt können Sie auch hier direkt als pdf herunterladen: Infoblatt Corona des DBB NRW (Stand 13.03.2020)