Gruppe Kollegen lachenHerzlich willkommen
auf der Internetpräsenz des BTB-NRW.

Der BTB-NRW freut sich über Ihren Besuch!

Senioren- und Hinterbliebenenvertretung

Am 08.08.2019 fand die Vertreterwahl für die Vertretung der Senioren- und Hinterbliebenen des BTB NRW auf einer Wahlversammlung in Düsseldorf statt.

Aufgrund der angespannten Nachwuchslage in den Dezernaten 33 (Flurbereinigungsbehörden) der Bezirksregierungen in NRW, lud der BTB-Fachgruppenvorstand Ländliche Entwicklung und Bodenordnung (LEB) NRW den Staatssekretär Dr. Bottermann aus dem MULNV NRW zum intensiven Gespräch am 29. August 2019 vor Ort ein. Wie bereits im Magazin Nr. 6/2019 angesprochen, wird die Personaldecke bei der Agrarverwaltung um ca. 50 % in den nächsten 9 Jahren schrumpfen. Dies war der Aufhänger für das Gespräch.

Die satzungsgemäße Neuwahl der Frauenvertretung des BTB NRW steht an. Im Zeichen der Digitalisierung hat sich die Landesleitung für die Möglichkeit einer Onlinewahl entschieden, damit die im BTB NRW organsierten Frauen ihre Wahl komfortabel und schnell treffen können. Wir verwenden dabei die Onlinewahl-Software der Firma POLYAS, die höchste Standards in Sachen Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Schreiben.

 

autobahnTarifabschluss bei der Autobahn GmbH steht! Der BTB Bund informiert gemeinsam mit komba und VDStra.

Hier geht es zum Infobrief Nr. 14.

 

Die satzungsgemäße Neuwahl der Senioren- und Hinterbliebenenvertretung des BTB NRW steht an. Aus diesem Anlass lädt der BTB NRW alle Senioren und Hinterbliebenen im BTB NRW zu einer Versammlung am Donnerstag, 08. August 2019 um 11 Uhr in die Brauerei Schumacher nach Düsseldorf ein.

Hier gelangen Sie zur Einladung des BTB NRW.

autobahnReform erreicht ersten Meilenstein für den Tarifbereich! Die Grundsätze der Eingruppierung für den Tarifvertrag in der Autobahn GmbH des Bundes sind vereinbart worden.

Im Infobrief Nr. 13 informiert der BTB Bund gemeinsam mit komba und VDStra. über die Vereinbarung. Hier erfahren Sie mehr.

Besoldungsgespräche zwischen der Landesregierung und den Gewerkschaften finden am 22.03.2019 statt.

pressefoto ii

Im Vorfeld der Besoldungsgespräche kündigt der Finanzminister Lutz Lienenkämper in einer Presseerklärung vom 19.03.2019 überraschend die zeit- und volumengleiche Übernahme des Tarifergebnisses auf die Beamtenschaft mit folgendem Wortlaut an:

Wie einer Vorlage aus dem Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages zu entnehmen ist, spielt die Landesregierung bei der Übernahme des Tarifergebnisses auf Zeit.

Finanzminister Lutz Lienenkämper dazu: "Über die Übertragung des Tarifergebnisses auf die nordrhein-westfäli- sehen Beamtinnen und Beamten, Richterinnen und Richter sowie Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger wird die Landesregierung nach sorgfältiger Analyse des Tarifergebnisses entscheiden. Vorher erfolgt selbstverständlich eine Gesprächseinladung an die Gewerkschaften."

Die lineare Erhöhung um 8 Prozent ist ein starkes Ergebnis. Durch die Laufzeit von 33 Monaten werfen die 8 Prozent einen zu langen Schatten.

Aus Sicht des BTB haben die Länder erneut eine Chance verpasst dem Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst der Länder entgegenzuwirken. Der BTB NRW Landesvorsitzende Jürgen Thier fordert nun die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Volumens auf den nordrhein-westfälischen Beamtenbereich.

Die wichtigsten Ergebnisse:
Anhebung der Tabellenentgelte in drei Schritten um

3,2 Prozent (1.1.2019),

3,2 Prozent (1.1.2020) und

1,4 Prozent (1.1.2021).

Collage Demo 2019

Der BTB NRW war wieder stark bei der Demonstartion am 26.02.2019 in Düsseldorf vertreten. Diesmal kamen fast 100 BTB'ler zusammen, so viele wie nie. Die Beamtinnen und Beamten unter Ihnen waren klar in der Überzahl. Es war ihnen wichtig, auch ein Zeichen für die Besoldungsgespräche zu setzen. Nun ist es an den Verhandlungsführern der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), ein gutes Angebot vorzulegen.

Demo2019